AUSSTELLUNGEN - VERÖFFENTLICHUNGEN - AUSZEICHNUNGEN

2020

100 [HUNDRED] Photographize Best Selected 2020

Glad and honored to see my work in Best Hundred 2020 in Photographize with other friends and great artist

100 [HUNDRED] Photographize Best Selected 2020 Vol. 01 is ONLINE!

In this book, Photographize collects the works of 100 visionary artists that pushed the limits, and we are thrilled to share them with the world. During these challenging times, artists unleashed their imagination and connected us to our humanity. They found new ways of expression and of reaching their audiences. More than ever, art became a safe oasis where we could find beauty and inspiration. This book is a tribute to these artists and their incredible work.

Special thanks to all of the artists who have participated.

LÜM

MARKUS MOLING & HEINZ INNERHOFER

Vernissage - Freitag 02.10.2020 - 20:00 Uhr

Einführung: Lisa Trockner
Intermezzo: Christina Aue

Beide Künstler befassen sich seit Jahren, nicht ausschließlich aber immer wieder intensiv, mit dem Thema Landschaft. Dieses Motiv wird von Markus Moling und Heinz Innerhofer in ihren verschiedenen ästhetischen und inneren Aspekten ergründet. Dabei spielen das Licht, die Stimmung, die Atmosphäre und die Gefühle oder Erinnerung die das Motiv hervorrufen auch eine entscheidende Rolle.
Beide Künstler geben die Natur in einem “unscharfen Charakter“ wieder, H. Innerhofer durch seine besondere fotografische Technik, die eine bewegte Unschärfe erzeugt und M. Moling durch seine malerische Technik in der verschiedene Malmaterialien mit grafischen Linien vermischt werden. Die Konturen verschwimmen und das Sujet wird bei beiden nicht in einer detaillierten Darstellung der Wirklichkeit wiedergegeben. Es bleiben eine reduzierte und individuelle Wiedergabe der erlebten Natur und ein Eindruck dessen übrig.
Die Zusammenkunft der zwei Künstler in dieser Ausstellung ist deswegen natürlich eine bewusste Suche nach Affinitäten, es ist eine Gegenüberstellung von ähnlichen Motiven, eine Auseinandersetzung der verschiedenen Medien (Malerei und Fotografie). Moling bedient sich bei seinen Bildern oft der Fotografie, so scheinen wiederum die Fotografien von Heinz Innerhofer eine malerische Komponente zu haben. Die Herangehensweise hat da und dort Parallelen, wie natürlich auch Unterschiede, die einen interessanten Dialog und eine Spannung zwischen den gemalten und fotografierten Motiven ergeben.
Der Titel “LÜM“ (ladinisch Licht) soll als gemeinsamer Nenner durch die Ausstellung führen. Das Licht ist entscheidend in der optischen Wahrnehmung, es enthüllt die wahrgenommene Landschaft manchmal kontrastreich, manchmal nur sanft und nicht immer in klarer Weise, ist aber essenziell für unsere Wahrnehmung, die stets individuell bleibt.

LOCKOUT - Festung Franzensfeste

12. September – 30. Dezember 2020

Kuratiert von: Heinrich Schwazer

Knapp 50 Künstlerinnen und Künstler zeigen ihre ganz persönliche Perspektive auf den Lockout. Die Ausstellung ging aus einer Umfrage von Heinrich Schwazer hervor, die während und nach dem Lockdown in der Tageszeitung erschien.

Die Veränderungen die wir in den letzten Monaten erfuhren, waren übermächtig. Scheinbar plötzlich brach unsere bisherige Lebenswelt zusammen. Der Lockdown riss uns aus dem Alltag und katapultierte uns in eine andere Realität, in eine veränderte Wirklichkeit.

Distanz, Kontrolle und Angst waren omnipräsente Schlagworte. Fragen nach dem Warum, nach dem Wie sollen wir das schaffen und nach einem Ausweg aus dieser bedrohlichen Lage konnten nur schwer beantwortet werden.
Solidarität, Freiheit und Hoffnung erwachten jedoch nach der ersten Schockstarre. Was brauchen wir wirklich zum Leben, Was können wir daraus lernen und In welche Richtung muss, kann und soll sich unsere Welt entwickeln, sind Fragen, die es zu beantworten gilt.

Und die Kunst? Wo war sie? Wie macht sie weiter?

Unausweichlich erfasste die pandemische Schockstarre auch die Kunstwelt. Auch sie erlebte den Einbruch, wurde unsichtbar und lebte hinter verschlossenen Türen weiter, immer zum Aufbruch bereit. Mit der Ausstellung in der Franzensfeste wird die Kunst – gezeichnet von der Krise, unbeeindruckt oder wegweisend – wieder erlebbar.


Alberti Gino, AliPaloma, Angerer Leonhard, Anvidalfarei Lois, Böge Katrin, Bonell Gotthard, Bornefeld Julia, Bosisio Robert, Christiansen Jette, Dall’O Arnold Mario, Dapunt Erich, De Chirico Jakob, Demetz Aron, Egger Ulrich, Gallmetzer Christine, Gantz Beate, Gasser Werner, Grezzani Elisa, Habicher Eduard, Hofer Jörg,
Höllrigl Michael, Inger Erika, Innerhofer Heinz, Kammerer Will‑ma, Kulbaka Sebastian, 
Mahlknecht Brigitte, Mahlknecht Ivo, Mayer Linda Jasmine, Micheli Sissa, Pan Robert, Pichler Franz, Prossliner Anuschka, Prugger Gregor, Prugger Leonora, Prugger Paula Regina, Rainer Josef, Riess Thomas, Runggaldier Hermann Josef, Salcher Thaddäus, Seiwald Luis, Senoner Peter, Skuber Berty, Steger Lois, Tschurtschenthaler Stefan, Varesco Andrea M., Walcher Maria, Welponer Sara, Wohlfahrt Wolfgang,  Zingerle Andreas.

motus

"Berge bewegen"

 

ein Projekt von Heinz Innerhofer & Christina Auer

mit SchülerInnen der Musikschule Bruneck, zeigt Fotografien der Naturparke Südtirols, die Musik erzählt die Bilder weiter.

Jedes Kind malt, singt, tanzt und denkt sich Geschichten aus. Beim Komponieren wird es schon schwieriger, denn die intuitiven Ideen müssen in eine abstrakte Notenschrift übersetzt werden, die mit dem rein sinnlichen Klang an sich nicht viel zu tun hat. Um so erstaunlicher ist es, wie verschieden die Kindern an die ersten Kompositionen herangehen, wie sie, zwar unbewusst, aber doch etwas ganz Persönliches von sich gestalten. Vielleicht ist das die wichtigste Erfahrung, die Kompositionsunterricht vermitteln kann: Musik ist nicht nur etwas, wo „falsche“ Töne vermieden werden müssen und strenge Regeln herrschen, sondern ein offener Raum, in dem eigene Ideen, etwas, was man wie durch ein Wunder in sich findet, gestaltet und ausgeführt werden können; dass diese Ideen auf alle Fälle richtig und wertvoll sind und die Frage nach „Fehlern“ nicht existiert.

Heinz Innerhofers Fotografien arbeiten mit dem Stilmittel der Unschärfe. Die Augen versuchen das Gesehene scharf zu stellen. Die vage Offenheit, das Erahnenkönnen verleiht den Fotografien verwirrende Tiefe und Sogwirkung. Die Phantasie des Sehenden wird befeuert, der rationale Genauigkeitswahn ausgehebelt. Nicht von ungefähr tragen diese Serien Titel, die große Assoziationsspielräume öffnen, wie Nacht, Metamorphose oder Traum.

_________________________________________________________________________________________

2019

Crippled Symmetrie

Freitag, 8. November 2019 um 20.00 Uhr Musikschule Bruneck


Verbindung von Musik, Tanz und bewegten Bildern als Kunstform

Christina Auer, Katharina Schwärze und Heinz Innerhofer

Musikschule Bruneck
Festival Zeitgenössischer Musik Bozen

Morton Feldman Project Trio
Christina Auer, Flöte und Bassflöte
Patrick Künig, Vibraphone und Glockenspiel
Enrico Pompili, Klavier und Celesta
Katharina Schwärzer & RagenCompany
Heinz Innerhofer bewegte Bilder

50x50x50 Art Südtirol Freiräume

Die Festung Franzensfeste wird zum Freiraum der zeitgenössischen Südtiroler Kunst

Ein Projekt von Heinz Innerhofer & Christina Auer

hide

sich verstecken - vor dir, vor mir, vor meiner eigenen Wahrheit?

Für mich ist das Recht auf Redefreiheit wie für jeden Anderen selbstverständlich, aber trotzdem fehlt mir oft der Mut, das auszudrücken, was ich fühle. Bin unfrei, bin in Sachzwänge eingebunden, von den Erwartungen der Gesellschaft bestimmt.

Ich verstecke mich lieber vor mir selbst, suche nach falscher Geborgenheit, obwohl ich weiß, dass ich mich ständig von Neuem auf den Weg machen müsste, sonst erstarrt mein Leben, schläft ein.

Die Freiheit, mich immer wieder in Bewegung zu setzen, gibt mir Raum, macht mich frei in meinem Handeln.

Klangbilder

Ein Projekt der Musikschule Bruneck, Querflötenklasse mit Christina Auer, des Konservatoriums Bozen, Eduard Demetz und des Kunst-Gymnasiums Bruneck, 5aK mit Luis Seiwald

Tanzperformance mit Fotoshow Lisa Gruber, Alessia De Martin Pinter und Heinz Innerhofer

Düsseldorf Photo Weekend 2019

In diesem Jahr eröffnet Burkhard Eikelmann anlässlich des Düsseldorfer Photo Weekends 2019 mit den Künstlern Heinz Innerhofer & Christina Auer.
Mit den bereits prämierten Projekten bin bist ist und dessen Fortsetzung flu(ch)t präsentieren Sie gleich zwei Werkreihen mit dazugehörigen Klangperformances, die jeweils in Zusammenarbeit mit der Musikerin Christina Auer und dem Komponisten Eduard Demetz entstanden sind. 
Die Ausstellung wird am 8. März ab 18 Uhr eröffnet und ist über das Photo Weekend hinaus in der Galerie Burkhard Eikelmann bis zum 6. April zu sehen.

www.burkhardeikelmann.com

_________________________________________________________________________________________

 

2018

 

Kommende Lengmos

​Samstag, 14.07.2018 18.00 Uhr

15.06. -  29.07.2018

motus mit Christina Auer und dem Feldman Project Trio

R-evolution 2018

Mai bis September

gli autori saranno esposti in maniera alternata, nelle varie etappe del Festival.

"Wege zum Museum" 
Ausstellung im Stadtmuseum Bruneck mit Christina Auer

27. April - 20. Mai 2018

DANKE Tina Auer 
Theresa Haidacher, Julia Mair, Selina Oberheinricher, Anna Unterweger

für die performative Aufführung von
Piece in the Shape of a Square (1967) - Philip Glass

Ein Ansatz, die Fotografie für etwas zu nutzen, das man eigentlich nicht sehen kann. Die Bilder – in Zusammenhang mit „The Shape of a Square“ ein Soundstück von Philip Glass zu bringen, erzeugen eine befremdlich - angenehme und gleichzeitig erstaunlich meditative Atmosphäre.

Milano Photo Festival 2018

14. April - 14. Mai 2018 motus mit Christina Auer

Orvieto Fotografia

Festival Internazionale della Fotografia, convention annuale FIOF 

19. - 25. März 2018

Brüssel c/o Europäisches Parlament

Jänner 2018

One Eyeland Awards

Auszeichnung meines Fotobuches MOTUS

2017

Lishui, China

Einladung zum International Photography Festival  “the Image of the Era of Hypermedia” Lishui (China), als Vertreter der italienischen zeitgenössischen Fotografie vom 15. bis 19. November 2017. 

 

motus

Samstag, 28. Oktober 2017 Stadtbibliothek LibriKa Bruneck 16.00 - 21.00 Uhr

...jeder entscheidet selbst, wann er kommt und wann er geht...

Präsentation des Bildbandes motus

Ausstellung ausgewählter Bilder

Klangperformance

Morton Feldman (1926 - 1987) for Philip Guston

Heinz Innerhofer Fotograf

Feldman Project Trio

Christina Auer, flute (doubling piccolo and alto flute)

Patrick Künig, percussion (marimba, glockenspiel, vibraphone, chimes)

Enrico Pompili, pianoforte (doubling celeste)

IPA INTERNATIONAL FOTO AWARDS Los Angeles 2017

​2x Honorable Mention für das Fotobuch motus

50X50X50 Landgewinn

das Land für die Kunst

für das Land die Kunst

Festung Franzensfeste und Hofburggarten Brixen

https://www.artsuedtirol.it/

10.06. - 01.10.2017

couleurs du vent

aus dem Zyklus motus

Werft.Raum.Atelier

Tischenloostrasse 3

CH 8942 Oberrieden / Zürich

Vernissage, 16.06.2017 – ab 17.00 Uhr – Finissage, 02.07.2017 – 10.00 Uhr

MIFA MOSCOW INTERNATIONAL FOTO AWARDS 2017

​Honorable Mention 

Category Fine Art-Portrait

Progetto P 2016 Portfolio Galleria Gallerati 

Rassegna di fotografia in portfolio

a cura di Carlo Gallerati e Noemi Pittaluga

Inaugurazione: sabato 1 aprile 2017, ore 19.00

Esposizione dei lavori 1 e 2 aprile 2017 (prima sala)

dal 3 aprile 2017 al 2 aprile 2018 (seconda sala)

Via Apuania, 55 – I-00162 Roma – www.galleriagallerati.it

Orvieto Fotografia

FIOF Festival Internazionale della Fotografia 2017

(10.03.2017 - 28.03.2017)

Galerie Prisma

Weggensteinstrasse 12, I-39100 Bozen

(10.02.2017 – 02.03.2017)

bin bist ist 

Vernissage, Freitag, 10.02.2017, 19.00 Uhr

vit[i]a

Klangaktion

für Flöte, Christina Auer & Samples, Eduard Demetz

Di – Fr  10 – 13, 14 – 18 Uhr + Do 18 – 20 Uhr

Veröffentlichungen

Dodho Magazine 06 (ESP), Revista Arte Fotográfica#88 05 (P), PZ PustertalerZeitung, Dolomiten, Tageszeitung, FF Südtiroler Wochenmagazin, 

2016

 

Gewinner der Silber Medaille beim

TIFA Tokio Photo Awards 2016 

in der Kategorie Portrait.

IPA International Photography Awards Los Angeles 2016 

​Honorable Mention 

Categories Deeper Perspective - Deeper Perspective

bin bist ist 

wurde beim off-festival vienna 2016 mit dem 3. Preis ausgezeichnet

bin bist ist 
Galerie Zebra, Burggasse 46, Wien

Vernissage, Samstag, 22.10.2016, 18.00 Uhr

Uraufführung von 

vi[t]a 

für Flöte und Samples

Komposition von Christina Auer & Eduard Demetz

Ausstellungsdauer: 23.10.2016 – 12.11.2016

 

"Apokalypsenreiter"

eine Ausstellung zum Rittner Hexensommer 2016 in der Kommende Lengmoos. Vom 30.07.16 – 21.08.16

FIOF R-evolution Summer Festival Barletta (03.07.16-23.08.16)

mit Alvisi Rinaldo, Balducci Danilo, Channel Claudia, Ciriello Daniela, Coniglio Niko Giovanni, DDI Arte, Delaunay Pierre, Eolo Perfido, Grieco Luigi, Mosca Francesco, Ricatti Mimmo, Rossato Andrea, Savino Giuseppe, Tarantino Nicolas und Vitolo Mario

                   

meer & mehr

diz-muc, Rindermarkt 17, 80337 München

Fotografien von Heinz Innerhofer
Musik von Alexander Kaiser

Christina Auer Flöte

Vernissage, Donnerstag, 25.02.2016, 18.30 Uhr

PERMANENT ROT

Kunstraum Mitterhofer Innichen

Lois Salcher und Heinz Innerhofer

Musik von Salvatore Sciarrino und Alexander Kaiser Christina Auer Flöte

Vernissage, am Samstag 23. 01.2016, 19:00 Uhr

Ausstellungsdauer: 23.1.2016 – 19.3.2016
Öffnungszeiten: Montag bis Samstag: 7:00 – 20:00 Uhr

 

Veröffentlichungen​

FOTOCULT Magazin 07 Printausgabe 11 (A), ECLECTICA Revista de fotografia monografico retratos 11 (E), ProfiFoto, Magazin für Fotokultur (D), BLUR Magazine 10 (EU), FOTOCULT Magazin 08 (A), Float Photo Magazine 07 (USA), DNG Photo Magazine 07 (E), D-Photo Magazine (NZ) 05, EYE-Photo Magazine 04 (A), #FOTO Nr.4 04 (S), DNG Photo Magazin 02 (E)

 

2015

HAUPTAUSSTELLUNG "Trierenberg Super Circuit"
Festsaal des Neuen Rathauses der Stadt Linz, Hauptstraße 1-4
31. Oktober bis 22. November 2015 täglich von 11.00 bis 19.00 Uhr

ARS-Electronica Linz Deep Space
11. September 2015 19.00 Uhr Präsentation des Projektes "bin bist ist"
mit einer Komposition von Caroline Profanter und Rezitation Christina Auer

Projekt 2014 52 x 3+
Alte Turnhalle Bruneck 23. Mai 11.00 bis 20.00 Uhr
11.00 Uhr Vernissage - 18.00 Uhr Finissage

ein Jahr lang jede Woche 3 Fotos für eine Ausstellung
ein Tag Ausstellung mit 156 Bilder und zeitgenössischer Musik
ein Time lapse in 2,41'

Musik von Adam Pescoller, Philip Glass, Morton Feldman
Christina Auer Flöte, Adam Pescoller Klavier, Enrico Pompili Klavier, Patrick Künig Glockenspiel

Gewinner der Gold Medaille
beim Internationalen Trierenberg Super Circuit in der Kategorie Portrait.

Finalist bei Siena International Photography Awards 2015
in den Kategorien Monochrome und Portrait.

 

Veröffentlichungen

vissidarte mar 2015 12 (I), SHOT! Magazine 11 (UK), Arte Fotográfica #78 10 (P)


2014

"Schrift-Bilder"
Galerie im Buchladen am Rienztor – Bruneck

Die Idee war es etwas mit Büchern, Schriften, Buchstaben, Schriftzeichen, Papier oder Zeitungen zu machen. Ich wollte eine Verbindung zu den Gegensätzen der heutigen Zeit, von Schnelllebigkeit von Vergänglichkeit, von Digitalem, zur Beständigkeit, Erinnerung und Analogem schaffen. Aus der Faszination dieser Gegensätze entstanden dann meine SchriftBilder.

Raum für Fotografie
Schloss Weinberg (Mühlviertel NÖ)
Gemeinschaftsausstellung

2013

"Das Gesicht Südtirols"
Ausstellung in der Messe Bozen

2012

Anlässlich der 65. Auflage der Herbstmesse Bozen 2012
Gemeinschaftsausstellung